Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Themen in den Medien

Wieder mal Lidl

 von Weilheimer , 26.03.2008 18:57

Habe gerade unverlangt folgendes Statement der Firma Lidl erhalten. Dieses wurde über den Newsletterverteiler der wöchentlichen Angebote verschickt.

In Antwort auf:

Stellungnahme zum "Stern" Bericht über Lidl:
Wir pflegen einen fairen Umgang mit unseren Mitarbeitern
Neckarsulm, 26.03.2008. "Die im Stern skizzierten Vorwürfe und Feststellungen haben uns sehr betroffen gemacht. Insbesondere der damit vermittelte Eindruck, wir würden unsere Mitarbeiter "bespitzeln", entspricht in gar keinem Fall unseren Führungsgrundsätzen und dem praktizierten fairen Umgang mit unseren Mitarbeitern", sagt Jürgen Kisseberth, Geschäftsleitungsmitglied Mitarbeiter und Soziales der Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG.
Um durch Diebstahl verursachte Inventurverluste zu vermeiden, arbeitet auch Lidl - wie im gesamten Handel üblich - mit Kameraanlagen, um Diebstähle aufzuklären. Im Jahr 2007 gab es in 8 Prozent der deutschen Filialen aber besonders auffällige Inventurdifferenzen. Deshalb wurde in diesen Filialen zusätzlich für einen begrenzten Zeitraum mit Detekteien zusammengearbeitet.
Die Aufgabe der Detekteien war es, in den Filialen zusätzliche Erkenntnisse zur Aufklärung von Diebstählen zu gewinnen. Die in diesem Zusammenhang über diesen Aufgabenbereich hinaus festgehaltenen weiteren Informationen wurden zu keiner Zeit in irgendeiner Weise weiterverwertet.
Die Hinweise und Beobachtungen, die vom Stern veröffentlicht wurden, entsprechen weder im Umgangston noch im Stil unserem Verständnis von einem fairen Umgang mit unseren Mitarbeitern. Deshalb hat Lidl die Zusammenarbeit mit einem der betroffenen Dienstleister schon vor längerer Zeit beendet. Wir haben uns zudem entschieden, unser Eigentum zukünftig ausschließlich mit sichtbar angebrachten Kamerasystemen und gemeinsam mit unseren Mitarbeitern zu schützen.



Um die besagten "Inventurverluste" festzustellen, wurde von Privatdetektiven ermittelt, das Frau Z. mit dem Fahrrad zur Arbeit kommt und ihr Lidl T-Shirt deshalb durchgeschwitzt ist und sie deswegen riecht. Weiterhin wurde ermittelt, das Frau B. unkonzentriert arbeitet, weil sie bald heiratet. Durch Lidl wurde die Anzahl der Toilettengänge durch die Mitarbeiter beobachtet. Mich würde nicht wundern, wenn auf dem Klo auch noch eine Videokamera installiert war, damit der Lidl Gebietsleiter was zum Spannen hat. Die Überwachungskameras wurden ohne Wissen der Kunden und Mitarbeiter installiert und auch genutzt. Entsprechende Protokolle wurden im Stern veröffentlich. Lidl räumt die Vorfälle ein und "enstschuldigt" sich bei den Mitarbeitern. Lidl ist ja nicht zum ersten Mal im Gerede. Die Bildung von Mitarbeitervertretungen wird durch Lidl beoabachtet und ggf. auch verhindert. In Calw wurde eine Lidl-Filiale geschlossen, weil sich dort ein Betriebsrat gebildet hatte. Dieser Vorfall ging damals, speziell in Baden-Württemberg durch die Presse.

Meine persönliche Meinung ist, es ist eine Frechheit und unerhört was sich die Firma Lidl meint rauszunehmen. Bei so einem unseriösen Unternehmen kann und sollte man nicht einkaufen. Leider ist es so, das die meisten Kunden nur der Preis, aber nicht das Image der Firma oder unter welchen Umständen die Mitarbeiter arbeiten interessiert.

Weilheimer
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Wieder mal Lidl Weilheimer 26.03.2008
RE: Wieder mal Lidl Fulc 26.03.2008
RE: Wieder mal Lidl lion3870 28.03.2008
RE: Wieder mal Lidl Buhli 28.03.2008
RE: Wieder mal Lidl Weilheimer 30.03.2008
RE: Wieder mal Lidl Daneel 02.04.2008
 


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln