Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Themen in den Medien

RE: Stadtarchiv Köln

 von BautznerSenf , 10.03.2009 08:22

Hallo!

Na, das mit der Verzoegerung hat schon einen Grund:
Im Tunnel "vor" dem Archiv ist ein vermutlich etwa 12-15 m hoher Hohlraum ausgespuelt, in den das Gebauede quasi hineingekippt ist. Nun ist das ja "loser" Schutt, keine feste Masse, d. h. es kann immer noch weiter nachrutschen.
Bereits am ersten Abend konnte man in den Nachrichten die Betonfahrzeuge sehen, die etwa 550 cbm Beton in den Hohlraum gepumpt haben, um eine weitere Rutschung zu stoppen - und zwar, obschon damit noch viel Archivgut beschaedigt/zerstoert werden kann, welches da noch liegt! Dann musste man erst einmal eine Weile warten, bis der Beton leidlich ausgehaertet ist, um ueberhaupt den Boden in der Naehe befahren zu koennen (ist ja nicht auszuschliessen, dass da noch mehr ausgewaschen ist. Erst dann war der Abbruch der ueberhaengenden Massen erst moeglich.

Bei ALLEN Hilfsmassnahmen gilt stets: Eigensicherung zuerst! Es ist niemandem damit gedient, wenn weitere Menschen ihr Leben verlieren.

Natuerlich ist der Verlust von Menschenleben nicht in Geld zu beziffern - das ist selbstverstaendlich und bedarf keiner weiteren Diskussion!
Nur - da die Menschen aller Wahrscheinlichkeit ohnehin tot sind, redet man ueber das Archivgut - teilweise immerhin ueber 1.000 Jahre alt, 40 Generationen...

2004 in Muenchen war es doch aehnlich: Bus abgestuerzt, Beton in die Grube, 8 Monate spaeter hat man die zwei Toten bergen koennen (ausdruecklich betont wurde, dass man dies trotz aller Kosten aus Pietatet tut, denn eigentlich waren die unter mehr als 400 cbm Beton begraben).

Wer auf die Helfer schimpft, macht es sich zu einfach - die machen alles, was moeglich ist, und stehen nicht freiwillig tatenlos herum.

Ich selbst habe zwei von Wasser verursachte Ausspuelungen gesehen - es ist unglaublich, was ein bisschen Wasser ueber Wochen und Monate hinweg fuer eine gewaltige Kraft hat (deshalb ja auch das Sprichwort: "Steter Tropfen hoehlt den Stein"). Gluecklicherweise blieb es bei den mir bekannten Faellen bei kleinen Sachschaeden...

Nachdenklichen Gruss

BautznerSenf


Besten Gruss
BautznerSenf

BautznerSenf
Beiträge: 334
Registriert am: 02.12.2008

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Stadtarchiv Köln Wega 03.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln Björn 03.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln kevali 03.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln vae victis 03.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln kirschli 03.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln kalteschnauze 04.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln Pamina 05.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln vae victis 06.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln kirschli 06.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln Pamina 06.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln Björn 06.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln Pamina 06.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln Bernie1078 07.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln DeutschLehrer 08.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln mantrajoma 08.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln kirschli 09.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln DeutschLehrer 09.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln DeutschLehrer 09.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln queeny 09.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln pisicâ 09.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln Pamina 09.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln Galenicus 09.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln vae victis 10.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln BautznerSenf 10.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln Wega 10.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln queeny 10.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln BautznerSenf 10.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln DeutschLehrer 10.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln Daneel 10.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln vae victis 10.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln DeutschLehrer 10.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln queeny 11.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln Fulc 11.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln DeutschLehrer 11.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln queeny 11.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln DeutschLehrer 11.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln DeutschLehrer 11.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln kirschli 12.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln vae victis 12.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln Björn 12.03.2009
RE: Stadtarchiv Köln Pamina 12.03.2009
 


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln