Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Brandenburg

Senftenberger See

 von xlmoni46 , 22.05.2006 19:52

Nun möchte ich hier auch mal meinen Senf dazugeben...ich bin in Lauchhammer geboren und habe bis zu meinem 38. Lebensjahr auch dort gelebt. Leider geht es Lauchhammer wie vielen anderen Städten im Land Brandenburg...einfach tote Hose. Aber wie soll es auch anders sein bei der hohen Arbeitslosigkeit und trotzdem hat das Puhdys-Konzert Ende April viele, viele Leute angezogen und es war so geil und ich hoffe und wünsche das das Matthias Reim-Konzert am 03.06. genausoviel Leute anzieht...da bin aber nicht mit dabei. Auch wenn Lauchhammer nicht sehr viel zu bieten hat, bis auf das Kunstgußmuseum (http://www.technikermuseen.de/Lauchhammer/, gibt es doch in der Umgebung viele Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten. Da wäre der Senftenberger See, der sich mit den Jahren sehr gemausert hat und langsam auch zum Anziehungspunkt für westliche Besucher wird. Ich selber war aber schon lange nicht dort und deshalb schaut einfach mal auf http://www.senftenberger-see.de
Desweiteren wurde im Tagebau Lichterfeld die Förderbrücke F60, die eigentlich verschrottet werden sollte, von den Lichterfeldern gerettet, die kurzerhand einen Verein gründeten und die F60 zu einem Besucherbergwerk umwandelten. Nur geht es hier nicht unter Tage, sondern über etwa 500m auf 80m Höhe und wenn man Glück hat, kann man einen Blick über die Region werfen. Wir waren im Februar dort und es war, trotz der schlechten Sicht, ein Erlebnis. Übrigens geben hier am kommenden Wochenende Silly und City ein Konzert.Auch soll dort in einigen Jahren wieder der Bergheider See entstehen, in dem wir schon als Kinder badeten und der damals dem Tagebau weichen mußte.
Die Webseite dazu: http://www.f60.de
Nicht weit von Lauchhammer und von Senftenberg entfernt liegt Großräschen, Plessa, Schwarze Pumpe, Knappenrode, Domsdorf und wer Interesse hat, der sollte vielleicht mal so eine "Bergbautour" machen. Wir haben eine in Planung und deshalb könnte ich hier nur schreiben, was auf den entsprechenden Webseiten nachzulesen ist. Also am Besten ihr schaut selber mal auf die entsprechenden Seiten.
www.großraeschen.de
http://www.kraftwerk-plessa.de
http://www.niederlausitz-technik.de
http://www.saechsisches-industriemuseum.de
Erwähnenswert ist auch der Grünewalder Lauch, ein Naherholungsgebiet vom Feinsten, mit Campingplatz, Grillplätzen, Spielplätzen und und und. Wer genug gebadet und faul am See rumgelegen hat kann eine Wandertour rund um den See machen oder einfach im schattenspendenden Wald spazieren gehen.
Hm...eigentlich fällt mir erst jetzt, wo ich mal richtig darüber nachdenke, auf, das meine alte Heimat doch ganz viel zu bieten hat. Auch die Kmehlener Berge bei Ortrand, Höhenzug mit Kutschenberg, eine der höchsten Erhebungen Brandenburgs, sind einen Ausflug wert, wenn man mal in der Nähe ist...leider bin ich das vielzuselten, denn das alles liegt ja nicht gerade um die Ecke.
Ich wünsche euch viel Spaß, wenn ihr euch auf den Webseiten tummelt.

Gruß Ramona

Ps: Ich weiß jetzt nicht wer, aber im Forum schrieb jemand das der Sprit in Polen gepanscht sein könnte. Mein Freund wohnt in der Nähe von Bad Freienwalde und fährt nur nach Polen tanken und ich nutze das natürlich auch, wenn ich dort bin. Bisher hatte weder er noch ich irgendwelche Schwierigkeiten. Ich glaube auch, das die Polen es sich kaum erlauben können, denn die sind auf das Geld, das wir darüber tragen, angewiesen. Ansonsten gibt es unter vielen kleinen Neckischkeiten auch sehr viel Ramsch zu nicht mehr ganz so moderaten Preisen wie es einmal war...ach, ein Friseurbesuch ist auch preis- und empfehlenswert


xlmoni46
Beiträge: 31
Registriert am: 02.03.2006

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Senftenberger See xlmoni46 22.05.2006
RE: Senftenberger See Sannasan 15.06.2006
RE: Senftenberger See Ostwagon 31.03.2007
 


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln