Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

aus DDR-Zeiten

RE: Wie war der Winterdienst zu DDR-Zeiten?

 von Hartmut , 21.01.2010 19:00

Hallo .
Also den Bericht habe ich auch gesehen ,ich kannte nur den W50 ,den Skoda und Tatra mit Schnee Schild eine Fräse kannte ich nicht.
Während meiner Marine Zeit haben wir am Rostocker Überseehafen die Autobahnzubringer und die Gleise freischippen sollen aber bei 4 Meter verwehungen ?? http://www.naturgewalten.de/1979usedom.htm
Wir hatten mühe und not das die Schiffe im Hafen nicht vom Eis zerdrückt werden.
Armee gabs nicht überall kirschli. Als Kinder hatten wir oft Schulfrei wegen Schnee oder Eis.
Mit dem Salz bist Du auch auf dem Holzweg es wurde Lauge gespritzt was zum Baumsterben an den Straßenrändern führte und später in den Grenz nahen Gebieten wie Harz und Thüringen verboten wurde .
Einzig und allein die Menschen selber haben hand angelegt und Ihre Straßen Gehwege unsw. Freigehalten wie Heute nach über 30 Jahren.
Ich kann mich noch erinnern als Kind (11 Jahre) habe ich einen Kranken halb erfroren Bussert in den Tierpark getragen 6 Km bei 50 Cm Schnee kein Buss ,kein Zug ,kein Fahrad PKW ?? Räumdienst ???
Als Dankeschön bekam ich eine Freikarte.

Viele Grüße Hartmut


Es gibt soviel schlechtes auf der Welt.
Versuchen wir gutes daraus zu machen.

Hartmut
Beiträge: 245
Registriert am: 09.11.2007

Themen Überblick

 


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln