Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

aus DDR-Zeiten

RE: Wie war der Winterdienst zu DDR-Zeiten?

 von mutterheimat , 21.01.2010 20:17

Erinnert sei an Lumpenreifen auf den Bussen, die gab es auch, wenn man Glück hatte, für Pkw. Erinnert sei an Sprengmaßnahmen auf Flüssen, wenn diese drohten, zuzufrieren, (Elbe). Erinnert sei an Warmlaufdienste, die ganze Nacht, (Busabteilungen, lebenswichtige Lkw). Erinnert sei an Themperaturstürze von mehr als 20-25 Grad Celsius in den Minusbereich hinein, (Silvester Mitte der `80 Jahre). Erinnert sei an zugefrogrene Wasserleitungen, welche nicht selten mit Brennern und offenen Flammen aufgetaut wurden. Erinnert sei an Schnee, deutlich mehr als einen Meter in der Stadt/Großstadt, in 2-3 Tagen, (Meißen, Dresden). Erinnert sei an das heraustrommeln ganzer Schulen, zum Schneeschippen und Eis aufhacken. Weichen waren bei der Bahn immer ein Riesenproblem, im Winter, die wurden mit Dampf beheizt.


http://www.dailymotion.com/video/x6pvd_acdcthunderstruck
Leute, welche mit dem Bildchen nichts anfangen können, nach Stalingrad schauen. Es kommt zu einer Erkenntnis!!!!

mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008

Themen Überblick

 


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln