Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 3.888 mal aufgerufen
 Alltägliches (Kochen, Essen, Trinken, Fernsehen...)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ilrak Offline



Beiträge: 2.201

08.07.2013 22:27
#31 RE: Wer ist euer Stromanbieter? Zitat · antworten

Irrtum, delta :
Es lohnt sich NUR, wenn man es über die Bank finanzierst.
Ich habe auch eine Weile gebraucht, um hinter die merkwürdige
Arithmetik zu kommen, die eigentlich nicht gerade dem gesunden
Menschenverstand entspricht. Aber seit ich meine PV - Anlage betreibe,
weiß ich, daß es so ist. Allerdings nicht , warum!


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

andersdenker Offline



Beiträge: 841

09.07.2013 07:34
#32 RE: Wer ist euer Stromanbieter? Zitat · antworten

Zitat von Ilrak im Beitrag #31
Irrtum, delta :
Es lohnt sich NUR, wenn man es über die Bank finanzierst.
Ich habe auch eine Weile gebraucht, um hinter die merkwürdige
Arithmetik zu kommen, die eigentlich nicht gerade dem gesunden
Menschenverstand entspricht. Aber seit ich meine PV - Anlage betreibe,
weiß ich, daß es so ist. Allerdings nicht , warum!


Grob zusammengefasst: Die Finanzierungskosten verbessern das steuerliche Ergebnis.

Wennn man das Geld "cash" auf den Tisch legt, ist es eine ganz normale Anschaffung mit den 10-(??)-jährigen Abschreibungsraten ..... dann werden die Erträge gegengerechnet und aus .... Den Rest WILL das Finanzamt unbedingt mit dem Betreiber "teilen" ... Sind die Finanzierungskosten auch noch vom Betriebsergebnis abzuziehen, ändert sich zwar nichts wesentlich an der Zeit bis zur "0"-Stellung .. aber der steuerliche Vorteil ist etwas höher.

Björn Offline




Beiträge: 6.703

09.07.2013 08:41
#33 RE: Wer ist euer Stromanbieter? Zitat · antworten

Zitat von delta im Beitrag #29

Blödsinn...solche Summen sind höchstens einmal möglich und zwar dann, wenn man einen uralt Vertrag gegen einen neuen Vertrag ändert.
Einsparen kannst du höchsten noch bei Stromfresser, aber nicht durch einen Wechsel. Stell Dir vor, bei jeden Wechsel sparst du 150-250 Euro ein, dann zahl ich in 5 Jahren überhaupt nichts mehr bei deiner Rechnungsweise.



Blödsinn schreibst Du hier! Ich schrieb schon mehrfach, die Ersparnis bezieht sich in erster Linie erst mal auf den Vergleich mit seinem Grundversorger! Du hast dagegen schon mehrfach geschrieben, daß sich das in Wirklichkeit nicht lohnen würde, es alles sowieso Verarsche ist und dich kein anderer dir genehmer Anbieter mit Strom beliefern kann


Silly > http://www.youtube.com/watch?v=JhkxK4hHm88

BB+C
http://www.youtube.com/watch?v=jSqPH8BYNdc

delta Offline



Beiträge: 7.616

09.07.2013 09:30
#34 RE: Wer ist euer Stromanbieter? Zitat · antworten

Zitat von Ilrak im Beitrag #31
Irrtum, delta :
Es lohnt sich NUR, wenn man es über die Bank finanzierst.
Ich habe auch eine Weile gebraucht, um hinter die merkwürdige
Arithmetik zu kommen, die eigentlich nicht gerade dem gesunden
Menschenverstand entspricht. Aber seit ich meine PV - Anlage betreibe,
weiß ich, daß es so ist. Allerdings nicht , warum!


Das kann ich im Augenblick nicht Wiederlegen, nur frage ich mich was soll das ganze
soll...wie hier allerdings bemerkt wird kommt hier offensichtlich das Finanzamt ins Spiel.
Trotzdem sind für mich noch nicht alle Kosten auf den Tisch die sich erst am Ende
beweisen müssen. da wären die Entsorgungskosten der Altanlagen und einiges mehr.
Niemand weiß wie hoch die Unterhaltskosten am ende wirklich sind..... ich jedenfalls werde
meine ÖL-Anlage nicht ohne wirklichen Grund auf den Müll schmeißen, den sie hält noch immer
die Norm ein. Blindes Rudelverhalten ist nicht mein Stil. Öko hin oder her.Die Investition
und Haltbarkeitdatum decken sich nicht mit meinen Lebensalter um zu sagen das rechnet sich.
Da gebe ich das Geld was ich nicht habe lieber für etwas anderes aus......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

andersdenker Offline



Beiträge: 841

09.07.2013 17:01
#35 RE: Wer ist euer Stromanbieter? Zitat · antworten

Freund Delta, die Frage zur "komischen Arithmetik" war eigentlich versuchsweise beantwortet - schon bringst Du einen neuen Ball ins Spiel ....

Niemand wird einfach so ein BHKW errichten - wenn die Anlage technisch in Ordnung ist oder noch eine vernünftige Restnutzungsdauer nach möglicherweise notwendigen Reparaturen zur Verfügung steht .. dann wird eben repariert ....

Wenn aber zum Beispiel der Heizkessel kurz vorm kollabieren ist - der Bernner auch schon 15 oder 20 Jahre auf dem Betriebsstundenzähler hat .... dann werden sowieso ALLE Kosten zu berücksichtigen sein ...

Also lenke bitte nicht überall durch Deinen Zweck-Pessimismus vom eigentlichen Thema ab


Blindes Rudelverhalten würde ich nicht als Umschreibung für effizienten Finanzmitteleinsatz verwenden!

Ilrak Offline



Beiträge: 2.201

09.07.2013 21:05
#36 RE: Wer ist euer Stromanbieter? Zitat · antworten

Und : Für das, was man heute an technischen Gerät kauft ,
sind die von delta gefürchteten Entsorgungskosten schon
mit kalkuliert.


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

delta Offline



Beiträge: 7.616

09.07.2013 21:43
#37 RE: Wer ist euer Stromanbieter? Zitat · antworten

Und nicht vergessen die eingebauten Verfallskomponenten die heute üblich sind.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

andersdenker Offline



Beiträge: 841

09.07.2013 21:45
#38 RE: Wer ist euer Stromanbieter? Zitat · antworten

Zitat von delta im Beitrag #37
Und nicht vergessen die eingebauten Verfallskomponenten die heute üblich sind.

Kennst Du den Unterschied zwischen "Troll" und "Trollo" ?????

WER soll Dich eigentlich ernst nehmen?????

Kehrwoche Offline

Moderator

Beiträge: 3.507

10.07.2013 00:53
#39 RE: Wer ist euer Stromanbieter? Zitat · antworten

So ganz unrecht hat delta nicht. Als Rentner würde ich es mir auch überlegen, ob ich in eine Anschaffung investiere, die sich erst in etlichen Jahren rentiert. Erst recht, wenn ich jeden Euro 2x umdrehen muß.
Gäbe mein Auto den Geist auf, würde ich mir auch kein neues kaufen, nur weil der Spritpreis hoch ist, sondern wieder eine alte Schlurre und dafür wenn möglich weniger fahren. Die Energiesparlampen in meiner Wohnung haben sich auch noch nicht rentiert, da drängen schon die nächsten Generationen noch effizienterer Leutmittel auf den Markt. Entweder laufen unsere Politiker mit ihren Entscheidungen ständig den Ereignisen hinterher oder hier sollte noch mal kurz die Industrie auf ihre Kosten kommen, um nicht gänzlich auf ihren Entwicklungkosten sitzen zu bleiben -- Lobbyismus also oder beides. Wenn mit Subventionen Kaufanreize Technik betreffend geschaffen werden, kann man davon ausgehen, daß diese bald überholt sind. Skepsis halte ich mittlerweile für angebracht.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

delta Offline



Beiträge: 7.616

10.07.2013 09:04
#40 RE: Wer ist euer Stromanbieter? Zitat · antworten

Danke Kehrwoche für deine Worte ...vielleicht geht einigen jetzt ein licht auf....einschließlich dem " andersdenkender "
Übrigens: dein Pseudonym werter Andersdenker lässt eigentlich darauf schließen das du auch gerne anders denkst als andere,
also toleriere andere die anders denken als du....ich habe hier noch niemanden als Troll beschimpft nur weil er anders denkt.
ich versuche nur mit Argumente zu überzeugen so weit es möglich ist........


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.673

10.07.2013 09:09
#41 RE: Wer ist euer Stromanbieter? Zitat · antworten

Das andersdenken fällt leider vielen immer zu spät ein , wenn das Verfallsdatum immer näher rückt und der Komposthaufen in sichtbare Nähe kommt .

andersdenker Offline



Beiträge: 841

10.07.2013 11:12
#42 RE: Wer ist euer Stromanbieter? Zitat · antworten

Zitat von Kehrwoche im Beitrag #39
So ganz unrecht hat delta nicht. Als Rentner würde ich es mir auch überlegen, ob ich in eine Anschaffung investiere, die sich erst in etlichen Jahren rentiert......


Da sind wir an dem Punkt, an dem Freund delta immer wieder neue Baustellen in ein Thema einbringt!

WAS konkret könnte denn Freund delta unternehmen, wenn seine Heizung - also ich rede von der Kombi "Kessel mit Brenner" kollabiert ... also wenn der Kessel irreparabel platzt und der Brenner dabei einen solchen Hieb bekommt, dass auch dieser nicht mehr repariert werden kann.

Wenn jemand vor der einzigen Lösung Neuanschaffung steht, dann lohnen sich die Gedanken über die verschiedenen Möglichkeiten ... Nichts anderes wurde bis jetzt geschrieben ...

Wenn nun Freund delta eine solche Anschaffung tätigen MUSS ... was könnte er dann sinnvollerweise tun?
Dass solche Investitionen bei den meisten Menschen ohne Hilfe eines gewinnorientierten Bankhauses nicht gestemmt werden können, dürfte für alle Beteiligten unstrittig sein.


Delta, wenn du jemanden, der eine NEUE Heizanlage dringend benötigt, weil die alte nicht mehr wiederhergestellt kann, mit Argumenten überzeugen willst, sich keine neue Heizanlage anzuschaffen, musst Du schon verdammt gute Argumente haben.

Jemanden davon abzuhalten, eine teure Investition zu tätigen, nur weil der Verkäufer wieder mal eine "Provision" braucht, ist schon einfacher ....

VIELLEICHT können wir uns mal darauf einigen, dass Du nicht ständig alles widerlegst, sondern die Kausalkette insgesamt beachtest.

PS: Sollte Freund delta Eigentümer einer Therme sein, ist die Frage entsprechend zu modifizieren: Sollte die Therme komplett ausfallen und ein neues Gerät wäre nötig .... was spräche in dem Falle gegen eine Brennwerttherme, die zwar teurer ist, aber nachhaltig bei der Einsparung von Energie und damit Folgekosten im Betrieb hilft????

delta Offline



Beiträge: 7.616

10.07.2013 15:51
#43 RE: Wer ist euer Stromanbieter? Zitat · antworten

Hab ich noch nie gehört das in Westdeutschen Lande ein Kessel geplatzt ist....muss wohl Marke Eigenbau gewesen sein......
nun reg dich mal also nicht so künstlich auf, aber auch andere Leute können Rechnen. Ich für meine Person sehe das nun mal anders.
Es gibt jede enge Möglichkeiten, aber nicht alles ist eben gut oder empfehlenswert. Bei mir in der Nachbarschaft gibt es so manches
zu hören. Zum beispiel: Peletts Heizung... zwei meiner unmittelbaren Nachbarn sind schon längst nicht mehr Euphorisch wie am Anfang
die kosten steigen schneller als erwartet. Hinzu kommt mehr Arbeit durch regelmäßige Wartung als durch eine Ölbrenner...
Nichts hat sich so bewert wie die Ölbrenner, alles andere muss sich erst mal Beweren. Übrigens : hab ich nirgendwo geschrieben das
man ohne Heizanlage leben kann....außer in Afrika natürlich....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

altberlin
Beiträge:

10.07.2013 16:24
#44 RE: Wer ist euer Stromanbieter? Zitat · antworten

Hallo delta, nur nicht zu optimistisch.
Wir hatten damals in unserem neuen Häuschen eine Gastherme (Junkers), es war Ende 1999, nach 6,5 Jahren war das Ding nach mehrmaligen Reparaturen
schrottreif. Also nicht so euphorisch.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

delta Offline



Beiträge: 7.616

10.07.2013 17:19
#45 RE: Wer ist euer Stromanbieter? Zitat · antworten

altberlin...das dürfte aber nicht die Regel sein, den Junkers ist eigentlich eine Markenfirma....
aber von Ölbrenner guter Qualität ist mir in meinen Kreis nichts bekannt. übrigens . meine Anlage
befindet sich ( Buderus ) ist 25 Jahre alt und läuft und läuft und läuft. Warum soll ich so eine
Anlage verschrotten nur um den neuesten trennt nachzulaufen. Diese Anlage war nicht die billigste
und das hat sich bis heute Ausgezahlt. Reparaturen waren gering mal der Ausgleichsbehälter und
die Zündanlage...sonst nichts.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln