Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 136 Antworten
und wurde 15.334 mal aufgerufen
 kleiner Plausch, Small Talk und einfach so
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.534

04.12.2013 20:43
#61 RE: TV-Tipp Zitat · antworten

Habe mal einen Teil der von Kreutzer ausgelösten Straßendiskussion in die Rumpelkammer verschoben. Lohnt sich doch nicht...


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

kreutzer_ Offline



Beiträge: 541

04.12.2013 23:10
#62 RE: TV-Tipp Zitat · antworten

Zitat von altberlin im Beitrag #60
Die Freienwalder Straße beginnt an der Orankestraße und endet am Knast. In Hohenschönhausen ! Und war in dieser Relation immer benutzbar.



Wurde wohl "in dieser Relation immer" oft benutzt.

Weil die Freienwalder Straße an dieser Stelle den Haupteingang zum Sperrgebiet des Unterdrückungsapparates an diesem einst "abgeschirmten, geheimnisvollen Ort" darstellte. Darum geht es in dem verlogenen TV-Tipp von Buhli, der meinte, es wären dort die gemeinen Kriminellen zurecht eingeknastet.
Dass mein Hinweis, daß für die normalen Kriminellen im SED-Staat ja theoretisch noch die sogenannte "Volkspolizei" zuständig wäre nach dem Wortlaut der formal im SED-Staat ja auch noch existierenden Gesetze, wird gewohnheitsmäßig vom Publikum überlesen, ich habe da auch nichts anderes erwartet.

Das Lügen und Verdrängen ist eine normale Erscheinung.

Die Filmemacher kommen zum Ergebnis

Zitat
In der zentralen Untersuchungshaftanstalt der Staatsicherheit wurden mehr als 40.000 Menschen von der Stasi und zuvor vom sowjetischen Geheimdienst festgehalten, verhört und oftmals physisch und psychisch zerstört...

Nirgendwo sonst konzentrieren sich die baulichen Hinterlassenschaften von Verfolgung und Repression in der DDR in vergleichbarer Weise.



http://www.rbb-online.de/geheimnisvolle_...perrgebiet.html


Buhli Offline



Beiträge: 7.558

05.12.2013 07:43
#63 RE: TV-Tipp Zitat · antworten

In diesem Gebäude werden Besucher in sechstelliger Größenordnung durchgeschleust. Wenn die Führungen in Knabes Spielzimmer, 4km weiter durchgeführt werden, müsste es also zwei dieser Einrichtungen geben. Davon war allerdings keine Rede. Über den Müll der nachgewiesenermahsen dort verbreitet wird, ist ja schon debattiert worden.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

altberlin
Beiträge:

05.12.2013 09:13
#64 RE: TV-Tipp Zitat · antworten

Zitat von kreutzer_ im Beitrag #62

Wurde wohl "in dieser Relation immer" oft benutzt.


Dummschwätzer ! Da ich seit meinem 12. Lebensjahr in der Nähe des Steuerhauses gewohnt habe, mit dem Fahrrad ständig in der Freizeit unterwegs war und später als Handwerker keinen Job hatte, bei dem ich mir den Arxxx breit sitzen konnte, sondern Baustellen aufsuchen mußte, egal, wo sie waren, ist es normal,
das man sein auch weiteres Wohnumfeld kennenlernt.

Zitat
Das Lügen und Verdrängen ist eine normale Erscheinung.



Ersteres beherrschst du ebenfalls gut, Letzteres ist eine Eigenschaft des Menschen, und das ist gut so.



Kann nicht mal jemand diese Stasi-Scheixxe hier aufräumen ? Es ging um TV-Tipps, nicht um DDR-Laberei.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Björn Offline




Beiträge: 6.703

05.12.2013 09:31
#65 RE: TV-Tipp Zitat · antworten

"Reporter Kreutzer", diese Diskussion über Polizeiarbeit der STASI hast DU doch schon in der Vergangenheit mehrfach angefangen. Aber nur für deine Altersvergesslichkeit hier noch einmal:
Auch bei der Stasi waren hauptberufliche Kriminalisten angestellt. Bei allen Gewalttaten wie Vergewaltigung, Mord und Totschlag etc. übernahmen diese große Teile der Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Kripo und dort lief in den Fällen auch alles zusammen.
Diese Kriminalisten lebten (zumindest im Harzer Raum) mit ihren Familien ganz normal wie alle anderen, waren auch in der Nachbarschaft bekannt und wurden nach der Wiedervereinigung auch in den Polizeidienst übernommen, in dem einige noch heute tätig sind.

Ich bin aber auch der Meinung, man sollte dies alles in das DDR-Laberthema verschieben.


Silly - "Vaterland"
http://vimeo.com/73283689

kreutzer_ Offline



Beiträge: 541

05.12.2013 10:01
#66 RE: TV-Tipp Zitat · antworten

Zitat von Björn im Beitrag #65

Auch bei der Stasi waren hauptberufliche Kriminalisten angestellt. Bei allen Gewalttaten wie Vergewaltigung, Mord und Totschlag etc. übernahmen diese große Teile der Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Kripo und dort lief in den Fällen auch alles zusammen.




Aha.

Das erklärt aber nicht, warum es bei 'normalen' Kriminellen überhaupt die "Zusammenarbeit" zwischen Geheimpolizei (Stasi) und Polizei gegeben hat. Warum hat nicht einfach die Polizei, wie es in zivilisierten Staaten üblich ist, die Kriminalitätsbekäpfung übernommen?

Und die Stasi hätte sich auf geheimdienstliche Tätigkeiten beschränkt, wie dies in zivilisierten Staaten auch die Geheimpolizei tut?

Ich will es dir sagen, der Spitzelstaat war sich seiner Untertanen nicht sicher, und deswegen hat er Krieg gegen die stets fluchtwillige 'eigene' Bevölkerung geführt, sonst wäre er schon viel früher verschwunden.
Nicht umsonst beschmatzte SED-Chef Honecker regelmäßig Stasi-Chef Mielke und hängte ihm Orden um, Honecker wußte, wer ihm die Macht sicherte.


Buhli Offline



Beiträge: 7.558

05.12.2013 10:24
#67 RE: TV-Tipp Zitat · antworten

Was sind denn "normale" Kriminelle"? Leute die ihre Ausweise mehrmals anderen zur Verfügung stellen, damit sie das Land verlassen können?
Gestern abend war mal wieder zu sehen, was dabei raus kommt, wenn "Empfehlungen aus der DDR Zeit" ignoriert werden. Da die Nachwendeverantwortlichen Westimporte waren, fiel mir auch Kinkels berühmtes Zitat zum deligitimieren ein. Klasse umgesetzt.
http://m.mdr.de/mediathek/fernsehen/send...s-2d7967f4.html


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

05.12.2013 13:39
#68 RE: TV-Tipp Zitat · antworten

Wir schweifen ab. Daher bin ich mal hier hin ausgewichen. Recht und Wahnsinn


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

kreutzer_ Offline



Beiträge: 541

05.12.2013 18:13
#69 RE: TV-Tipp Zitat · antworten

Zitat von Buhli im Beitrag #67
Leute die ihre Ausweise mehrmals anderen zur Verfügung stellen, damit sie das Land verlassen können?




Was will uns die Schwindelbacke denn damit sagen? Daß es im SED-Staat üblich war, Ausreisewilligen 'mehrmals Ausweise zur Verfügung zu stellen'?

Falls jemand, der schon jahrelang auf Ausreisegehmigung wartete, nochmal höflich nachfragte, was denn sein Antrag macht, gings gelegentlich ab nach Bautzen. Diverse Gummiparagrafen hat sich das Regime dafür zusammengezimmert.

Übrigens, Artikel 13 der All­ge­meinen Erk­lärung der Men­schen­rechte enthält das Recht auf Ausreise, die SED-Behörden hätten sich spätestens seit den Helsinkivereinbarungen daran haltem müssen. Aber Honecker hatte nichts anderes zu tun, als nach der feierlichen Unterzeichnung in Helsinki zusammen mit Mielke Maßnahmen auszuhecken, wie man das ganze unterläuft.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

05.12.2013 18:47
#70 RE: TV-Tipp Zitat · antworten

Da ist der Kommentator dieses Films also eine Schwindelbacke. Was unser kreutzer so für Dinger gucken lässt. Schau Dir den Film doch eibdach mal selvst an.
Wie sich Honni an Helsinki gehalten hat, hat altberlin und so mancher Promi (laut eigener Aussage) erfahren dürfen. Das es zu zaghaft für das Volk war, ist unbestritten.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

BesserWessi0815 Offline




Beiträge: 2.451

09.12.2013 21:49
#71 RE: TV-Tipp Zitat · antworten

... also: ich bin ja ein großer Freund von Eisbären, Erdmännchen und ... Pinguinen...
... habe heute um 20 Uhr 15 auf ARD eine Superdokumentation über die Gesellen gesehen...
... trotz der allgegenwärtigen Gefahren für die Jungpinguine gibt es keine gräßlichen Szenen... alle gezeigten Tiere schaffen den Sprung ins Leben, dass Sturmvögel und Fledermäuse ein Hindernis darstellen können wird in der Dokumentation gezeigt bzw. angedeutet, ....
... es wird niemand geschlachtet, geköpft o.ä. - bis auf die Kamera-Pinguin-Attrappe - die zerlegen die Pinguine dann doch noch...

.... hach - über unseren Besuch der Zoo's in Köln und Duisburg mit queeny, michaka13 & Frauchen, freue ich mich noch heute.... - da gab's auch Pinguine u.v.a.m.!


Hier: http://www.ardmediathek.de/das-erste/erl...mentId=18544228 ... ab dem 10.12. verfügbar!

... Medienkompetenz hin, Medienkompetenz her.... mal findet ein blindes Huhn etwas in der Mediathek, mal nicht...


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

10.12.2013 17:15
#72 RE: TV-Tipp Zitat · antworten

Diese Doku hab ich auch gesehen und manchmal herzlich gelacht. Das die sich bis Peru bewegen, war mir auch neu. Von Irrläufern, die schon im Norden Argentiniens gesichtet worden sind, habe ich auch schon gelesen. Aber peruanische Wüste?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

BesserWessi0815 Offline




Beiträge: 2.451

15.12.2013 22:40
#73 RE: TV-Tipp Zitat · antworten

Wolfsland - Sonntagabend-Krimi auf ARD: (Video tgl. ab 20 Uhr)

Zitat
Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski und Polizeihauptmeister Horst Krause werden ins entlegene, brandenburgische Kaskow gerufen - genauer gesagt, ins alte Schloss des Ortes. Ein Anrufer hat einen Leichenfund gemeldet. Vor Ort finden die beiden allerdings keine Leiche vor, sondern ein totes Tier und zwei aufgebrachte Menschen in einer skurrilen Situation: Schlossherrin Elisabeth von Taupitz bedroht mit ihrem Jagdgewehr Stefan Waldner, der mit einem erschossenen Wolf auf ihrem Grundstück steht. Waldner ist Wolfsbeobachter und beschuldigt von Taupitz, den Wolf umgebracht zu haben und die Dorfbewohner gegen die Tiere aufzuhetzen

... die Vorgeschichte aus DDR-Zeiten, Waldners Eltern wurden denunziert und kamen durch die Lagerhaft ums Leben, die DDR-Behörden stecken den 13-jährigen Waldner ins DDR-Kinderheim und behaupten, die Eltern hätten ihn auf der Flucht in den Westen zurückgelassen, holt die Dorfgemeinschaft Jahrzehnte später wieder ein.Der damals 13. jährige Schulkamerad Waldners war der tatsächliche Denunziant und erhielt trotz schlechter Schulnoten dadurch die Möglichkeit die EOS (DDR-Gymnasium) besuchen zu dürfen und machte dadurch Karriere. Nach der Wende wurde dessen Schwager im Dorf bezichtigt die Denunziation begangen zu haben. Später im Film wird dieser Schwager erschlagen im Wald aufgefunden... .


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

Schlawine Offline




Beiträge: 2.395

15.12.2013 23:00
#74 RE: TV-Tipp Zitat · antworten

Das war für mich einer der schlechtesten Polizeiruf-Krimis die ich je gesehen habe. Und das Thema ist langsam auch sowas von ausgelutscht Aber die Wölfe taten mir leid


Schlawine
--------------------------

„Nichts spornt mich mehr an als die drei Worte: Das geht nicht. Wenn ich das höre, tue ich alles, um das Unmögliche möglich zu machen.“
Harald Zindler, dt. Umweltaktivist, 1981 Mitbegründer Greenpeace Deutschland

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

16.12.2013 00:06
#75 RE: TV-Tipp Zitat · antworten

Ich fand die Aufnahmen mit den Wölfen interessant. Die alte von Taupitz hat es mal wieder auf den Punkt gebracht. "Ausgebildet in der Zone." Diese Botschaft war eher der Wirklichkeit geschuldet, als die Denunzierungsgeschichte. Das lass ich unter "Künstlericher Freiheit" gelten.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln